Peter Schönle

Peter Schönle

 

Sehr geehrtes Baak-Team!
Seit einigen Wochen habe ich nun meine neuen Arbeitsmittel und eigentlich genug Zeit, mich daran zu gewöhnen. Aufgrund des Wetters habe ich die Dog-Walker Stiefel bisher nur wenige Tage getragen und musste auf die Halbschuhe ausweichen (dazu später)
Diese haben aber bereits gereicht, um meinen guten Eindruck zu untermauern. Am ersten Tag waren es noch neue Schuhe und direkt etliche Kilometer. Keine Blasen, keine Druckstellen, am zweiten Tag hatte ich mich bereits komplett an die Schuhe gewöhnt, die jeden Tag bequemer wurden.
KEINE nassen Füße mehr, immer sicherer Halt, egal auf welchem Grund, sogar auf feuchten Wurzeln, neben Schlamm ja die Königsdisziplin. Auf schlammigem Boden hatte ich noch nie so viel Grip, war regelrecht erstaunt, dass ich an der Stelle, wo ich sonst immer dem Hund hinterhereiern musste plötzlich stabil laufen konnte ;-)
Als Referenz dienen mir Dockers und Doc-Martens … sehr gute Schuhe, sowohl bezüglich Nässeempfindlichkeit, Tragekomfort und Bodenhaftung haben beide Hersteller nicht mithalten können. Und ich glaube auch, dass in Puncto Haltbarkeit kein Vergleich gescheut werden muss…. 
Die Halbschuhe sind einfach praktisch und bequem, auch wenn ich die Sohle als etwas zu hart empfinde. Ist auch nicht ganz fair, da ich hier vorher MTB- Schuhe von 661 nutzte, die über eine Sohle aus dem Kletterbereich verfügen. Damit kann man natürlich sprichwörtlich Wände hochlaufen – nur , dass man eben in den Schuhen schwitzt wie irre. Und das war der wesentliche Punkt, der für meine alten Treter das KO Kriterium darstellte. Sicherer Tritt UND belüftete Füsse, DAS isses ;-) 
Es gibt übrigens schon weitere Fans der Dog-Walker: Einige Kunden sind auf meine Tempelflitzer scharf, nicht zu reden von meinen Hunden, die ganz genau wissen, was losgeht, wenn ich die „ Hundeschuhe“ raushole ;-) 
Danke für die gute Beratung und die Lösung meines Schuhproblems. Ich lauf Dog-Walker. Aus Überzeugung und Erfahrung. 
Bis zum Winter, da wird ich dann mal über meine Erfahrungen bei Sauwetter durch Schlamm und Rinnsale berichten.
Peter Schönle (www.hundeservice-underdog.de)